Aktuelles

Search

Das MSO vertritt Niedersachsen beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm

Die Leistung des Modern Sound[s] Orchestra (MSO) beim Niedersächsischen Orchesterwettbewerb (NOW) wurde im vergangenen Jahr mit dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ bewertet. Als bestes sinfonisches Blasorchester in Niedersachsen eröffnet sich dem MSO dadurch die Möglichkeit, Anfang Mai 2016 am Deutschen Orchesterwettbewerb (DOW) in Ulm teilzunehmen und Seelze, die Region Hannover und Niedersachsen bei dem Bundeswettbewerb, dem „Gipfeltreffen der besten Amateurorchester“, zu vertreten. Dieser Herausforderung werden sich die 60 Musiker um Dirigent Henning Klingemann nun stellen und gegen neun weitere Orchester in der Kategorie B1 Blasorchester in den musikalischen (Amateur-)Wettstreit treten. Alle Orchester hatten sich zuvor in ihren jeweiligen Landeswettbewerben als Sieger hervorgetan und sich so die Qualifikation zum DOW erspielt. Darüber hinaus möchte das sinfonische Blasorchester aus Seelze an der Sonderwertung „Interpretation zeitgenössischer Musik“ teilnehmen, welche das Ensemble beim vergangenen NOW ebenfalls gewonnen hatte.

Neben dem eigentlichen musikalischen Wettbewerb, der alle vier Jahre stattfindet, soll der DOW auch ein Forum der vielfältigen musikalischen Begegnung und des gegenseitigen Kennenlernens sein. Das MSO wird viele weitere Orchester hören und kennenlernen können.

Man darf gespannt sein, ob sich das MSO bei seiner zweiten Teilnahme am DOW –  die erste war 2012 in Hildesheim – noch einmal steigern kann. Unterstützung für das Orchester ist gewiss, denn Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Regionspräsident Hauke Jagau und Seelzes Bürgermeister Detlef Schallhorn werden die Daumen drücken: Alle drei ließen dem MSO entsprechende Briefe zukommen (siehe unten). Die Region Hannover wird die Busfahrt nach Ulm finanziell unterstützen. Auf dem Wettbewerbsprogramm des MSO stehen als Pflichtstück die Suite voor Harmonieorkest von Bob Vos und als Kürstück subTERRA von Daniel Weinberger.

(an)

Bei einem Probentag am 10. April bekamen die Musiker Besuch von Gerd Kalendruschat, Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken sind seit 2011 Hauptsponsoren des DOW. Kalendruschat zeigte sich beeindruckt von der musikalischen Qualität des MSO. Ein ausführlicher Bericht des Probenbesuchs kann hier nachgelesen werde.


Ein Eindruck vom Wettbewerbsprogramm kann am 21. April 2016 um 19 Uhr in der Aula der Herschelschule Hannover gewonnen werden. Das MSO gestaltet zusammen mit dem Gitarren- und Mandolinenorchester Empelde und dem Sinfonischen Blasorchester der Osnabrücker Angelaschule ein Konzert. Der Eintritt ist frei! Um Spenden für die Orchesterkassen wird gebeten. Mehr dazu hier.